auf in die Rückrunde

auf in die Rückrunde

D2-Gröbis
22 Mär

In den frühen Sonntagsmorgen-Stunden starteten acht Gröbenzeller Spielerinnen des HCD nach Kempten, um die Rückrunde einzuleiten.


Coronageschwächt wurden die Mädels von zwei E- Jungend Spielerinnen personell verstärkt, sodass wir wenigstens einen Auswechselspieler vorweisen konnten.

Die Coaches erinnerten alle Spielerinnen vor Spielbeginn nochmal, dass wir SPASS am Spiel haben wollen. Erschwerend kam hinzu, dass wir ohne Torwart angereist sind und jedes der Mädels Bammel hatte in das Tor zu gehen. Mutig erklärte sich Martha K. bereit, in der ersten Halbzeit des Hinspiels das Tor zu hüten. 

So starteten wir in die erste Spielhälfte. Die Mädels waren hoch motiviert, doch noch sehr zögerlich in dem Zusammenspiel. leider gelang es den Gastgeberinnen, mit zwei Toren in Führung zu gehen. Doch das weckte bei unseren Mädels den Kampfgeist und sie zogen nach: durch Lotta und Carina und: „Hut ab“ unser E-Mädel Marlena schafften in kurzer Zeit eine Führung zum 5:3. Doch dann wachten auch die Gäste wieder auf und zur Halbzeit stand es 6:6 – alles offen. Auch Steffi „Egal“ integrierte sich hervorragend in die Mannschaft.

Leider verließ unsere Mädels in der zweiten Halbzeit der Mut, die Absprache funktionierte nicht mehr so gut und trotz wieder erwachten Kampfwillens wurde das erste Spiel nach Torschützen mit 13:22 verloren. 

Vor dem zweiten Spiel nahmen die Trainerinnen alle Mädels noch mal intensiv ins Gebet und man startet mit der gleichen Aufstellung wie zu Beginn des ersten Spieles, als Torwart kam nun Alina und Martha konnte ihr Können auf dem Spielfeld beweisen – so warf sie das erste Tor um zweites Spiel. Durch die bessere Absprache der Spielerinnen, und auch die Erfahrungen aus Zusammenspiel aus dem Hinspiel, harmonierten die Mädels besser, die Absprache funktionierte und die Abwehr war BOMBE. 

Und wenn doch mal ein Ball den Weg zum Tor fand, Alina war da – die Paraden saßen und auch die Abwehr steigerte sich mit jeder Spielminute. Zur Halbzeit stand es knapp 3:2 für uns und die Kondition ließ nach. Damit leider auch die Konzentration, was zu vielen Fehlpässen führte und die Mädels noch mehr laufen mussten. Leider hat sich dann auch Martha bei ihrem Kampfeinsatz verletzt bekommen und musste mit blutender Nase aussetzten – somit war kein Auswechselspieler mehr verfügbar. Das gab unseren Mädels noch mal Auftrieb und die Führung wurde vehement verteidigt.

Durch einen großartigen Teamgeist und sportlichem Einsatz wurde das zweite Spiel hochverdient nach Anzahl der Torschützen (6:8) mit 12:10 gewonnen.

Gespielt haben für den HCD: Alina, Carina, Lotta, Marlena, Martha, Paula, Sophia, Steffi „Egal“

KS/VL

Jetzt Online: 10

Heute Online: 67

Gestern Online: 815

Diesen Monat: 21850

Letzter Monat: 23367

Total: 3417629