Die neuen Handballregeln im Überblick - Schneller Anwurf

Die neuen Handballregeln im Überblick - Schneller Anwurf

Schiedsrichter
29 Dez

Handball ist und bleibt ein schneller und körperbetonter Sport. Deshalb wird das Regelwerk immer wieder angepasst, um Verletzungen der Spieler zu vermeiden und das Spiel fair und spannend zu halten.


2. Regeländerung "Schneller Anwurf":

Es gibt neben der Mittellinie eine Anwurfzone 3 Meter bis 4 Meter (DHB 4 Meter obligatorisch).
Der Anwurf kann angepfiffen werden, sobald sich der Ball mit vollem Umfang in der Anwurfzone befindet und mindesten ein Körperteil (zB. Fuß) die Zone berührt. Der Anwurf muss nach Anpfiff innerhalb von 3 Sekunden ausgeführt werden.
Der Anwurf führt zu einem Freiwurf für die abwehrende Mannschaft, sobald unerlaubt getippt oder die Zone auf der gegnerischen Seite, vor Ausführung, berührt wird. Ebenso darf der Anwurf nicht im Springen ausgeführt werden.

Gut zu wissen: In der Zone gibt es während dem Anwurf keine Schritte-Regel.

Text: Nico Walbrunn / Dirk Straßburger
Foto: Dirk Straßburger

Team-Navigation

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Sponsoren

Jetzt Online: 12

Heute Online: 874

Gestern Online: 1404

Diesen Monat: 35728

Letzter Monat: 37718

Total: 4056323