13.05. / Die A-Jugend in der Saison 19/20!

13.05. / Die A-Jugend in der Saison 19/20!

A-Gröbis
13 Mai

Wir hatten einen Plan .....


Für die Saison war der Plan, dass die Leistungsträger der A-Jugend Bundesligamannschaft im Damenbereich gefördert werden und Talente aus der B-Jugend in der A-Jugend Erfahrung sammeln. Verletzungen in A und B-Jugend machten es oftmals schwierig, dass die Bayernliga-Spiele mit einem schlagkräftigen Kader gespielt werden konnten. Nachdem Coach Basti die Co-Trainerfunktion bei den Damen übernahm stand leider kein fester Trainer für das Bayernligateam zur Verfügung. Vielen Dank an das HCD-Trainerteam, dass bei den Spielen einsprang. Mit oftmals kleinen Kader gaben die Spielerinnen ihr Bestes und oftmals fehlte nur das Quentchen Glück zum durchaus möglichen Sieg. Der vorzeitige Abbruch der Saison verhinderte einen gebührenden Abschied für den Jahrgang 2001, die nun ihren Weg im Damenbereich fortsetzen. 

Aufgrund der sehr guten Leistung in der Saison 18/19, ging der Traum vom Jugendbundesliga-Handball auch in der Saison 19/20 in Erfüllung. So startete das HCD-Team gleich direkt ohne Qualifikation in der Vorrunde mit dem TV Nellingen und der SG BBM Bietigheim in einer Gruppe.

In das erste Spiel auswärts gegen Nellingen begann der HCD mit einer starken Anfangsphase und einer daraus folgenden 0:5 Führung. Der TV Nellingen holte diesen Vorsprung jedoch ein und zog beim 6:6 gleich. Ab diesem Zeitpunkt legte der HCD immer mindestens ein Tor vor. Erst zum Ende der 2. Halbzeit geriet das HCD-Team erstmals mit 3 Toren in Rückstand. Mit einem starken Endspurt wurde dieser zum 30:30 aufgeholt. Leider gelang dem TV Nellingen in den letzten Sekunden dann noch der Siegtreffer.

Am ersten Tag des Heimspielwochenendes stand als Gegner der Nachwuchs der 1.Liga Handballerinnen aus Bietigheim gegenüber. Nach einem Zwei-Tore Rückstand für den HCD ging es Dank einer starken Mannschaftsleistung mit einer 16:12 Führung in die Halbzeit. Der HCD überzeugte auch im weiteren Spielverlauf und gewann mit 29:28 verdient in der gut besuchten Wildmooshalle. 

Im zweiten Spiel des Wochenendes gegen den TV Nellingen merkte man den Spielerinnen von Anfang an das Spiel vom Vortag an. Gestaltete sich die Partie bis zum 7:7 noch offen, nahm Nellingen danach mehr und mehr die Zügel in die Hand. Trotz hoher Anstrengungen ergab sich für die Gröbis keine Möglichkeit mehr das Spiel zu drehen. Das Ergebnis fiel mit 23:34 leider höher aus, als es eigentlich zu erwarten gewesen wäre.

Durch die Vorergebnisse der anderen Spiele stand bereits am letzten Spieltag der Vorrunde fest, dass die Zwischenrunde für die Gröbis nicht mehr zu erreichen ist. Somit sollten an diesem letzten Spieltag gegen die Handballerinnen aus Bietigheim auch die jüngeren Spielerinnen entsprechend Spielzeit erhalten. Bietigheim präsentiert sich erneut motiviert mit top aufgestelltem Kader.  Hinsichtlich der Leistung des Hinspiels verschafften sich die Gröbis entsprechend Respekt. Nach unglaublich starker Anfangsphase der HCD-Mädels führte vor allem die gute Deckungsarbeit zu einer 15:12 Halbzeitführung. Nach einem starken Auftritt wird es am Ende beim Zwischenstand 26.26 sehr eng und die Partie droht zu kippen. Doch die Gröbis bleiben im Torabschluss und in der Abwehr konsequent und so bleibt es über ein 27:27 bis zum Endstand von 28:28 ein Spiel auf Messers Schneide. Die Fans honorierten die starke Leistung nach dem Spiel mit viel Applaus und machten die Enttäuschung über das Nichterreichen der Zwischenrunde etwas verträglicher.

rh/dl/jl