50-Jahre Mädchen- und Damenhandball in Gröbenzell

50-Jahre Mädchen- und Damenhandball in Gröbenzell

Verein
19 Mai

HCD begeht 50-jähriges Vereinsjubiläum


Am Freitag den 19.5.1972 traf sich um 18 Uhr eine kleine Gruppe von Personen im Waldstüberl in Gröbenzell. Es sollte die Geburtsstunde des HCD Gröbenzell werden.

Dem Gründungsprotokoll nach war die Sitzung von Walter Schiel gut vorbereitet. Bereits im ersten Tagesordnungspunkt fand sich schnell die Vereinsführung und wurde einstimmig gewählt. Als 1. Vorsitzender stellte sich Max Riesinger zur Verfügung, der gleichzeitig auch langjähriges Mitglied des Gröbenzeller Gemeinderates war. Die Familie Schiel engagierte sich von der ersten Stunde an. Helma Schiel übernahm die Aufgabe der Pressewartin, Walter Schiel die Aufgabe des Technischen Leiters.

Der Vereinsname wurde mit der Abkürzung HCD versehen und sollte schon bald der Begriff für ambitionierten Mädchen- und Damenhandball im Raum München und darüber hinaus werden. Der vollständige Vereinsname wurde in der Sitzung mit „Handballclub Dambach Gröbenzell“ festgelegt. Das bekannte Unternehmen mit Sitz in Gaggenau und einer Niederlassung in Gröbenzell, war maßgeblicher Unterstützer und fand somit auch Eingang in den Vereinsnamen. Die Bezeichnung HCD besteht bis heute. Der Vereinsname wurde jedoch im Laufe der Vereinsgeschichte in Handballclub Damen Gröbenzell geändert.

Was wurde sonst noch in der ersten Sitzung der Vereinsgeschichte entschieden:

Der Mitgliedsbeitrag sollte monatlich 0,50 DM für Kinder und 1 DM für Erwachsene betragen.

Als Farbe der Sportbekleidung wurde dunkelblau und gelborange gewählt.

Die Trainingszeiten waren jeden Dienstag um 17 Uhr auf dem Sportplatz der Ährenfeldschule.

Es sollten 250 Briefbögen, 1 Stempel und 2 Handbälle angeschafft werden.

Für uns heute nur schwer vorstellbar, einen neuen Verein zu gründen. Damals war es die Begeisterung und der Wille die Lücke in der Gröbenzeller Vereinswelt mit dem Handballsport für Mädchen und Damen zu schließen.


Was passiert sonst noch Erfreuliches im Jahr 1972:

Hallenhandball wird bei den Spielen in München erstmal olympische Disziplin, ab 1976 auch für die Frauen.

Die Münchner S-Bahnstrecken mit dem Tunnel zwischen Hackerbrücke und Ostbahnhof werden offiziell in Betrieb genommen.

Der Reiseverkehr zwischen der BRD und West-Berlin über das Gebiet der DDR wird erleichtert. Verbunden mit weiteren Regelungen war die Hoffnung für ein besseres und engeres Verhältnis beider Länder verbunden.

Die erste Spielkonsole kommt unter dem Namen Magnavox Odyssey auf den Markt.

Die erste Folge von Star Trek (Raumschiff Enterprise) wird im Deutschen Fernsehen gezeigt.

In Schweden nehmen vier Musiker/innen ihre erste Single auf, die ab 1974 als Band unter dem Namen ABBA weltweit bekannt werden.

Das bundesdeutsche Bundesinnenministerium verfügt, dass der Gebrauch der Bezeichnung „Fräulein“ in Bundesbehörden zu unterlassen sei. Für jede weibliche Erwachsene ist die Anrede „Frau“ zu verwenden.

Der Preis für Normalbenzin beträgt 0,57 DM/L, für Diesel 0,59 DM/L.


Gerne würden wir mehr über die Anfangsjahre des HCD erfahren. Schreibt uns Eure persönlichen Erlebnisse mit dem HCD und gebt uns einen Einblick in diese Zeit.

Meldet Euch bitte mit E-Mail: info@hcdgroebenzell.de . Wenn Ihr damit einverstanden seid, würden wir Eure Erlebnisse auf der Homepage veröffentlichen, gerne auch mit Fotos.  

Text: rh   Foto: hcdgroebenzell

Termine

09.07.2022 10:00

Damen1-Training bis 13 Uhr

Wildmooshalle 1

23.07.2022 09:00

Halle reserviert bis 18 Uhr

Wildmooshalle 1

28.07.2022 18:30

Aufbau für Bücherflohmarkt

Wimo1 (nur Randstreifen / Spielfeld kann genutzt werden)

10.09.2022 12:00

100-Jahrfeier Trachtenverein Gröbenzell (Aufbau)

Wildmooshalle 1

11.09.2022 08:00

100-Jahrfeier Trachtenverein Gröbenzell (bis 22 Uhr)

Wildmooshalle 1

12.09.2022 08:00

100-Jahrfeier Trachtenverein Gröbenzell (Abbau vorr. bis 13 Uhr)

Wildmooshalle 1

Jetzt Online: 13

Heute Online: 757

Gestern Online: 858

Diesen Monat: 4805

Letzter Monat: 22942

Total: 3353872