Elektro FischerGlenmark AbsicherungsExperten GmbH Meilhaus Electronic GmbHJohannes Apotheke Gröbenzell

C2 Gröbis verlieren Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Pullach.

C2 Gröbis verlieren Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Pullach.

C-Gröbis
15 Nov

Jetzt heißt es, an den Feinheiten arbeiten und trainieren. Manchmal lernen wir alle mehr aus Niederlagen als aus Siegen!


Die C2 Gröbis waren am Wochenende ebenfalls am Start: Leider erneut ohne Torhüterin – und so wechselten sich einige Mädchen im Kasten ab. Toll, dass Ihr den Mut dazu hattet und Eurer Mannschaft den Rücken gestärkt habt! Und auch richtig gut, dass uns Mädchen aus der D-Jugend (Jg. 2011!) im Tor und auf dem Feld unterstützt haben!

Während das Team im Angriff schöne technische Einzelaktionen zeigte, fanden die C2-Gröbis in der Abwehr nicht immer die richtige Zuordnung. Wie ihre Kameradinnen der C1 waren sie ein ums andere Mal etwas zu spät bei ihrer jeweiligen Abwehrspielerin. Kam diese dann im Eins gegen Eins durch, wurde leider nicht immer konsequent oder zu spät ausgeholfen. So gingen die C2-Gröbis mit einem minimalen Rückstand (13:14) in die Kabine. In der zweiten Hälfte machte sich dann deutlich bemerkbar, wie wichtig die Position des Torhüters für Handballmannschaften ist. Alle Spielerinnen gaben im Kasten ihr Bestes. Doch eigentlich im Feld zu Hause, mussten sie in der zweiten Halbzeit öfter hinter sich greifen, da auch die Kräfte ihrer Mitspielerinnen in der Abwehr nachließen. So gingen die C2-Gröbis am Ende mit einer Niederlage (24:29) vom Platz.

Es spielten: Tor und Feld: Andrea, Johanna, Paula, Feld: Alina, Anna, Cecilia, Clara, Emi, Josephine, Larissa

Für beide Mannschaften gilt: Mädels, Ihr habt stark gekämpft - und wir Coaches und auch die Zuschauer:innen sehen, dass Ihr schon jetzt schönen, modernen Handball spielen könnt. Jetzt heißt es, an den Feinheiten arbeiten und trainieren. Manchmal lernen wir alle mehr aus Niederlagen als aus Siegen!

Text: BB
Foto: Dirk Strassburger

Elektro FischerGlenmark Schäfer MattenWindisch ImmobilienFirmengruppe Lutzeier