Thomas Geissler Karroseriebau Schäfer MattenErdinger Alkoholfreiwe play handballZwetko GmbH

D-Gröbis kommen nicht in den Lauf

D-Gröbis kommen nicht in den Lauf

D-Gröbis
18 Feb

Am 3. Turniertag der BOL Rückrunde ist für die D-Gröbis leider nichts zu holen, außer die Erfahrung, dass es ohne Kampfgeist nicht reicht.


12:30 Uhr Anpfiff gegen hoch motivierte Mädchen des SV Pullach. Bis zur 8. Minute auf beiden Seiten recht verhalten und mit zu vielen technischen Fehlern. Dennoch setzten die Pullacherinnen mit 2:3 die Gröbis unter Druck, während Sophie ihre Mannschaft zusammen hielt und einen 3-Tore vorlegte. Der Knoten schien geplatzt, in schönen 1:1 Situationen konnten die HCD Mädchen mit 5:9 davon ziehen. Doch kurz vor der HZ-Pause gaben die Gröbis, aus unerklärlichen Gründen, plötzlich das Zepter aus der Hand. So ging man in der Abwehr nicht mehr konsequent "an den Mann" und konnte so Torfrau Nele keine Unterstützung mehr geben. Pullach konnte zur HZ auf 8:9 ran kommen.

Erinnerten das Trainerteam Julia & Jana noch mal das Können der einzelnen Spielerin und vor allem den Kampfgeist der letzten Spiele und das nichts verloren ist. Kämpfen sei jetzt angesagt.

Doch traten die Pullacher Mädchen mit dem deutlich höheren Kampfgeist in der 2. HZ auf und konnten schließlich 5 Minuten vor Spielende mit 2 Toren Vorsprung ein Zeichen setzen. Zeit für das TTO der Gröbis. Kopf hoch - nichts ist verloren - 5 Minuten können im Handball alles verändern - Kampfgeist auspacken und fighten - geht schon.

Die Gröbis gaben bis zur letzten Sekunde ihr Bestes,  aber nicht alles und das reicht eben in der BOL nicht. Diesmal waren die Pullacher deutlich konsequenter und konnten somit und er 5. Begegnung in Saison und Pokalrunde dieses Spiel verdient für sich entscheiden. Endstand mit TS 24:21

Auswärtsturniere sind anstrengend, stehen 2 Spiele direkt hintereinander an. So bat der Unparteiische um 13:30 Uhr zum 2. Streich. Auch die Gegnerinnen nicht unbekannt. Konnten die Mädels der SG Kempten-Kottern zwar am letzten gemeinsamen Spieltag die Gröbis ausknocken, haben die Gröbis im Viertelfinale des Pokalspiels knapp die Partei für sich entscheiden können. Somit erhoffen sich alle ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, war ja auf beiden Seiten wieder eine Rechnung offen.

Leider konnten die Gröbis die Niederlage aus dem vorangegangenen Spiel nicht aus dem Kopf streichen. Zu viele Passfehler, keine Abwehrarbeit und die Außen wurden scheinbar vergessen. So gingen die Gröbis mit einem Rückstand von 9:13 in die HZ-Pause.

Das Problem lag heute deutlich in der Abwehr, wurden die Gröbis nicht wirklich wach und konnten sie heute nicht wirklich ihren Kampfgeist zeigen. Die Kemptner Mädchen hatten über 30 Minuten die Oberhand und nahmen definitiv verdient, wenn auch viel zu hoch, die 2 Punkte mit. Endstand mit TS 21:30

FAZIT: Mädels kopf hoch - abhaken - Mund abwischen - Krone richten - weiter gehts - fleißig trainieren und im Spiel wieder den Kampfgeist auspacken.

Am Dienstag geht es in Weßling im Halbfinale um den Einzug ins Finale

#Zickzacke #Team #zusammen sind wir stark

JR


Erdinger AlkoholfreiSchäfer Mattenwe play handballWindisch Immobilien Meilhaus Electronic GmbH

So spielt die Liga

14.12.2019 13:00

TSV Murnau

18

HCD Gröbenzell

27

14.12.2019 14:00

SV Pullach

22

TSV Murnau

19

14.12.2019 15:00

HCD Gröbenzell

31

SV Pullach

21

Tabelle

1. HCD Gröbenzell

16:0

2. SV Pullach

10:6

3. TSV Herrsching

8:8

4. TSV Murnau

4:12

5. TV Bad Tölz

2:14

Jetzt Online: 20

Heute Online: 49

Gestern Online: 1718

Diesen Monat: 5354

Letzter Monat: 55649

Total: 2662987