Windisch ImmobilienLohnsteuerhilfe Bayern E.V.Johannes Apotheke GröbenzellAbsicherungsExperten GmbHwe play handball

Go2 mit Arbeitssieg gegen SG Biessenhofen-Marktoberdorf

Go2 mit Arbeitssieg gegen SG Biessenhofen-Marktoberdorf

go2
16 Feb

Ohne Glanz festigt Go2 mit dem 39:34 (17:17) Erfolg seinen Platz im oberen Mittelfeld


In der ungewohnten Halle 2 musste Go2 in der Partie gegen den besser platzierten Tabellennachbarn aus Biessenhofen im Duell vierter gegen fünfter in der Landesliga Süd ran. Mit sichtlich Respekt begannen Belen Gettwart & Co das Spiel und erwischten dadurch auch den etwas schlechteren Start (1:3). Doch nach nur fünf Minuten kam Go2 besser in Tritt und konnte nach Egalisierung sogar in Führung gehen. Mit einer zwei bis drei Tore Führung für den HCD entwickelte sich im weiteren Verlauf eine Partie auf Augenhöhe, Go2 legte vor, Biessenhofen zog nach und konnte vor allem über einen starken linken Rückraum die HCD Abwehr regelmäßig überwinden. Erst kurz vor der Halbzeit führte eine mangelnde Chancenverwertung auf Seiten des HCD dazu, dass die Gäste auf einen verdienten Halbzeitstand (17:17) ausgleichen konnten.  

Beide Trainer dürften in der Halbzeitpause vor allem mit der Abwehrleistung ihrer Teams nicht wirklich zufrieden gewesen sein und so war die Marschroute für Durchgang zwei sowohl für den HCD wie auch für Biessenhofen klar – hinten dicht machen und vorne weiter treffen. Doch auch nach Wiederanpfiff zeigten beide Teams ein überschaubares Defensivspiel, vorne hingegen konnten sich die Zuschauer regelmäßig über Tore freuen. Doch wie aus dem Nichts kam Biessenhofen offensiv in ein fünfminütige Schwächephase, die der Go2 gnadenlos ausnutzte und von 23:23 auf 28:23 davonzog. Auch das Timeout von Gästecoach Klöck brachte nicht den erhofften Effekt. Der HCD zeigte sich nun willensstärker oder entschlossener und konnte phasenweise bis auf sieben Tore davonziehen. Vor allem Lena Kaltner wurde über die gesamten 60 Minuten von ihren Mitspielerinnen gut in Szene gesetzt und bedankte sich mit insgesamt 14 Toren. Weiterhin konnte Frank Graf in Chiara Rito (6), Belen Gettwart (6), Irina Krauth (5) und Sabrina Lipp (4) auf vier weitere torgefährliche Spielerinnen blicken, sodass sein Team in Summe schwer auszurechnen war. Am Ende stand ein aufgrund des Zwischensprints verdientes 39:34 für den HCD auf der Hallenanzeige.  

Sowohl für Biessenhofen als auch für den HCD war in diesem Spiel deutlich mehr drin. Den Spielerinnen von Frank Graf dürfte das reichlich egal sein, bleiben die Punkte doch in Gröbenzell. Um nächste Woche gegen Ingolstadt zu bestehen, muss aber trotzdem eine Leistungssteigerung her.


NSC

Lohnsteuerhilfe Bayern E.V.Erdinger AlkoholfreiElektro FischerThomas Geissler Karroseriebau Zwetko GmbH

Nächstes Spiel

26.04.2020 14:00

HCD Gröbenzell II

TSV München-Ost

So spielt die Liga

07.03.2020 17:30

TSV München-Ost

14

SV München Laim

40

07.03.2020 18:00

TG Landshut

28

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

24

07.03.2020 18:00

HG Ingolstadt

24

HT München

28

07.03.2020 18:30

HCD Gröbenzell II

30

TSV Simbach

32

07.03.2020 20:00

Schwabmünchen

21

Kissinger SC

27

08.03.2020 15:30

TSV Vaterstetten

32

TV Altötting

21

08.03.2020 16:00

TV Waltenhofen

18

TSV Herrsching

24

Tabelle

1. HT München

35:5

2. SV München Laim

33:7

3. TG Landshut

31:9

4. Kissinger SC

29:11

5. HCD Gröbenzell II

23:17

6. TSV Simbach

23:17

7. TSV Vaterstetten

22:18

8. SG Biessenhofen-Ma.

22:20

9. TSV Herrsching

19:21

10. HG Ingolstadt

16:24

11. Schwabmünchen

9:31

12. TV Altötting

8:34

13. TV Waltenhofen

8:32

14. TSV München-Ost

4:36

Jetzt Online: 25

Heute Online: 2141

Gestern Online: 2371

Diesen Monat: 2141

Letzter Monat: 62683

Total: 2479463