Zwetko GmbHThomas Geissler Karroseriebau Elektro Fischer Meilhaus Electronic GmbHJohannes Apotheke Gröbenzell

6+3 punkten beim TV Landshut

6+3 punkten beim TV Landshut

go2
02 Feb

Beim einem phantastischer Auftritt einer kleinen schlagkräftigen go2-Truppe erkämpfte sich der HCD ein 30:30 beim niederbayerischen Topteam!


Coach Frank Graf ist in dieser Saison Kaderprobleme gewohnt. Go2 ist heuer nicht sehr breit aufgestellt. Wenn dann "Erste" oder "A" anklopfen wird es für sein Team regelmäßig "eng". Wenn dann eine Verletzungsmisere nervt wird es "sehr eng", und wenn dazu noch eine Grippewelle um sich greift muss Graf zum "Zaubern" anfangen, so beim Auftritt beim Tabellenzweiten in Landshut.

Ganze 5 Feldspielerinnen standen zur Verfügung, bis Graf in seinen "Zylinder" griff. Dort fand er zunächst Laura Rössler (A-Jugend), die zum go2-Debut antrat und zumindest das Feld komplettierte. Dann musste Graf tief "nachgreifen".... und was zauberte er hervor??  3 hochmotivierte, vor Tatkraft strotzende Torhüterinnen!!!

So machten sich 6+3 go2-Mädels auf den Weg zur fast unlösbaren Aufgabe nach Niederbayern!

Aber auch Landshut war aufgrund von Verletzungen etwas dezimiert. Grafs "Start-6" hatte sehr gut in das Spiel gefunden und war mit 3-1 in Führung gegangen, die man bis zum 9-9 in der 17. Minute auch halten konnte. Goalie Lolita Aziadouvo erzielte ihr erstes Feldtor und auch Laura Rössler trug sich prompt in die Torschützenliste ein. Danach leistete sich go2 zu viele Fehler gegen die offensive Deckung der Gastgeberinnen, und geriet mit  18-13 in Rückstand. Mit Energie gelang es immerhin bis zur Halbzeit auf 19-16 zu verkürzen. 

Mit einer neuen Abwehrstrategie wurde dann in Halbzeit zwei gegangen. Die Spielmacherin der Gastgeberinnen wurde durch Sabrina Lipp in Manndeckung genommen und dies zeigte umgehend Erfolg. Beim 20-20 in der 37. Minute war die Partie wieder ausgeglichen und anschließend konnte man sogar mit 22-20 in Führung gehen. Ab jetzt war es ein Spiel welches an Spannung kaum noch zu überbieten war.  Sandra Staiger bekam in der 42. Minute ihre zweite 2-Minuten Strafe und Landshut konnte wieder auf 22-22 ausgleichen und bis 25-23 in Führung gehen. Doch die an diesem Tag überragende Lena Kaltner nahm mit ihren Mitspielerinnen das Heft wieder in die Hand und vier Minuten später war der HCD mit 25-27 in Führung ! Und es wurde noch dramatischer: Erst verletzte sich die bis dahin 5-fache Torschützin Mathilda Lüder an der Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen. Kurz darauf bekam Sandra Staiger ihre dritte 2-Minuten Strafe und wurde beim Spielstand von 29-29 mit Rot vom Feld gestellt. Somit kam die nächste Torhüterin Kerstin Perlitz zu ihrer Premiere im Feld. Die Partie stand auf des Messers Schneide und mündete in ein dramatisches Finale. Lena Kaltner legte noch mal vor, Landshut glich aus!

Am Ende trennte man sich mit einem gerechten 30-30 und der Jubel auf der Gröbenzeller Seite war riesengroß! 6+3 waren über sich hinausgewachsen und bejubelten einen unerwarteten Punktgewinn beim Tabellenzweiten: Da darf man schon mal ein "mit-Bier-Jubel-Kabinen-Foto" auf die HP stellen!


Trainer Frank Graf war nach dem Spiel mächtig stolz auf seine tapfer kämpfenden Mädels die sich somit ihre gute Tabellensituation bewahren konnten.


FG/MW

AbsicherungsExperten GmbHGlenmark Windisch ImmobilienThomas Geissler Karroseriebau Johannes Apotheke Gröbenzell

Jetzt Online: 7

Heute Online: 741

Gestern Online: 1810

Diesen Monat: 24741

Letzter Monat: 64525

Total: 2746899