Erdinger AlkoholfreiElektro FischerWindisch Immobilienwe play handballJohannes Apotheke Gröbenzell

Freude und Tränen im letzten Heimspiel

Freude und Tränen im letzten Heimspiel

3.Liga-Team
28 Apr

Der sportliche Teil rückt trotz sehr guter Leistung in den Hintergrund.


Beim letzten Heimspiel in der Wildmooshalle rückt der sportliche Teil trotz sehr guter Leistung in den Hintergrund. Viele Verabschiedungen bringen einen Umbruch für die nächste Saison mit sich.
 
Gegen halb drei Uhr morgens gab Vera Bassel das Zeichen zum Aufbruch – zum dritten Teil der Party wohlgemerkt. Wann schlussendlich die letzten Feierlichkeiten am Sonntagmorgen zu Ende gegangen sind, ist indes nicht überliefert. Zuvor jedenfalls hatten Fans, Freunde und die Mannschaft ausgiebig im zweiten Teil der Party das Ende einer tollen und erfolgreichen Saison gefeiert, auch wenn diese tatsächlich erst am Mittwoch zu Ende geht.
 
Zunächst war jedoch die TSG Ketsch II zu Gast in der Wildmooshalle. Doch nicht nur der gesamte HCD vermisste Verena Oßwald, die in der ersten Mannschaft der Kurpfalzbären um den Aufstieg in die 1. Bundesliga kämpfte, auch die Gästemannschaft dürfte sie vermisst haben. Denn der HCD legte einen Traumstart hin. Während die Kurpfalzbären in Ballbesitz größte Mühe hatten, die HCD-Abwehr zu überwinden, spielte der HCD seine Angriffe meist binnen weniger Sekunden erfolgreich aus. Als es nach gut neun Minuten schon 9:3 für den HCD stand, zeichnete sich bereits ein würdiges, letztes Heimspiel als erster Teil der Party ab. Zwar legten die Gäste aus der Nähe von Heidelberg im weiteren Verlauf noch eine Schippe drauf, doch konnten sich Bea Mazzucco & Co. mit einer ganzheitlich starken Mannschaftsleistung bis zur Halbzeit auf 19:13 absetzen.
 
Auch in Durchgang zwei änderte sich wenig am Spielgeschehen. Der HCD war nahezu in allen Belangen überlegen, kam meistens über eine starke Abwehr und Torhüterleistung, sowie erste und zweite Welle zum Erfolg. So ließ Pleines bis zum Schlusspfiff sowohl verdiente Spielerinnen, wie auch die „Mannschaft der kommenden Saison" abwechselnd spielen. Nach 60 Minuten stand ganz nach dem Geschmack der knapp 300 Fans ein verdientes 40:24 auf der Anzeigetafel.
 
Das anschließende Freudentänzchen der Mannschaft wurde allerdings nur wenig später durch Tränen getrübt. In Amelie Bayerl und Lisa Antl werden zwei großartige Leistungsträgerinnen den HCD verlassen und in Regensburg bzw Buxtehude eine neue Herausforderung suchen. Mit Vera Bassel und Katharina Wohlrab werden zudem zwei weitere, verdiente Spielerinnen ihre Schuhe an den Nagel hängen, die sportlich und menschlich über Jahre hinweg das Gesicht der Mannschaft entscheidend geprägt haben. Als ob das nicht genug wäre, wird sich auch Teammanagerin Andrea Fischer zurückziehen, die neben Auswärtsfahrten und dem Kontakt zum Verband auch noch zeitweise das Trainerteam managte. Auch das Trainerteam Hendrik Pleines und Harald Fischer wird zurücktreten, zum Glück für den HCD aber als sportlich Leitung weiterhin die Geschicke des Vereins lenken. Mit Konstantin Schlosser als neuem Cheftrainer sowie Lena Klingler für den Rückraum stehen bisher indes erst zwei neue Personalien fest.
 
Zunächst gilt die Konzentration jedoch dem Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch bei der SG BBM Bietigheim II, ehe beim HCD Gröbenzell in Sachen Kaderplanung und Vereinsorganisation die Vorbereitung weiter auf Hochtouren vorangetrieben wird.

KommEnergieGlenmark we play handballSchäfer MattenLohnsteuerhilfe Bayern E.V.

Nächstes Spiel

21.09.2019 18:15

HCD Gröbenzell

TSV Wolfschlugen

So spielt die Liga

14.09.2019 19:00

ESV 1927 Regensburg

32

TV Möglingen

21

14.09.2019 19:30

Sportverein Allensbach

21

HCD Gröbenzell

23

15.09.2019 16:30

ASV

21

TVN

18

15.09.2019 17:00

TSV Wolfschlugen

25

TSV Haunstetten

25

15.09.2019 17:00

SG Kappelwindeck/Steinbach

26

TuS Metzingen II

35

Tabelle

1. ESV 1927 Regensburg

2:0

2. TuS Metzingen II

2:0

3. ASV

2:0

4. HCD Gröbenzell

2:0

5. TSV Wolfschlugen

1:1

6. TSV Haunstetten

1:1

7. TG 88 Pforzheim

0:0

8. SG Schozach-Bottwa.

0:0

9. Sportverein Allens.

0:2

10. TVN

0:2

11. SG Kappelwindeck/S.

0:2

12. TV Möglingen

0:2

Jetzt Online: 9

Heute Online: 53

Gestern Online: 1371

Diesen Monat: 33835

Letzter Monat: 48975

Total: 2092943