Schäfer MattenDimaxZwetko GmbHLohnsteuerhilfe Bayern E.V.AbsicherungsExperten GmbH

3. Platz beim LEW CUP

3. Platz beim LEW CUP

D-Gröbis
22 Apr

An Ferien war für die neu formierte D-Jugend des HCD Gröbenzell noch nicht zu denken. Am Montag 15.04.2019 startete das langersehnte Trainingslager.


Für 23 Mädchen hieß es für 4 Tage Basics festigen, Ausdauer ausweiten, Teambuildings sowie diverse Ausflüge. Sogar eine Übernachtung im Impuls, welche großen Spaß gemacht hat. Einen großen DANK an dieser Stelle! Im Trainingsspiel konnten die D-Gröbis gegen die Mädchen des SC Wörthsee erfolgreich zeigen das sie in den vergangenen Tagen konzentriert trainiert haben. Vielen DANK an dieser Stelle an Laura, welche sich hier die Zeit als Schiedsrichter genommen hat. Auch danken möchten wir Lena, die uns bei einer Einheit für unsere 2007er Jahrgänge Zeit und Geduld genommen hat, ein paar Basics zu festigen.

Für einige war nach Karfreitag noch immer nicht an Ferien zu denken. 11 Mädchen nahmen am Samstag 20.04.2019 am LEW CUP teil. In aller früh trafen wir uns in Schwabmünchen.

Wir durften gegen die Gastgeberinnen eröffnen. Bis zur Hälfte des Spiels konnten die HCD-Mädchen ausgeglichen gegen die schnellen Schwabmünchnerinnen mithalten. Doch zum Ende hin mussten wir uns mit einem 10:5 geschlagen geben. Im zweiten Spiel standen wir den Mädchen des VFL Günzburg gegenüber. Sichtlich nervös die D-Gröbis. Doch mit dem Anpfiff des Spiels war davon nichts mehr zu sehen. Relativ schnell konnten sie HCD-Mädels zeigen, wer das Zepter in der Hand hat. Die Abwehr stand wie eine EINS und im Angriff belohnte man sich mit schnellen Torabschlüssen. Verdient konnten unsere Mädchen den ersten Sieg mit 6:2 einpacken. Das dritte Spiel gegen die körperlich starken österreichischen Mädchen von ALPLA HC Hard war ein wahrer Krimi. Die Euphorie aus dem vergangenen Sieg nahm man mit und legte vor. Wir ließen die Alpla´s nur langsam ins Spiel kommen. Doch auch diese Mädchen wussten sich zu wehren und kamen nicht nur schnell ran, sondern auch vorbei, denn die Abwehr der D-Gröbis wackelte plötzlich hier und dort. Schnell waren die Österreicherinnen mit 4 Toren davon gezogen. Doch was Trainer und Eltern nun zu sehen bekamen, war ein Traum von schönen Kinder/Jugendhandball. Jeder! packte sein Kämpferhandballherz aus und das Team spielte tollen Handball ZUSAMMEN. Die Unterstützung von der Bank war enorm. Wenn das Spiel noch 1 Minute mehr gehabt hätte, wären beide Teams mit einem verdienten unentschieden vom Feld gegangen, so mussten wir uns mit einem engen 8:7 zufrieden geben. Doch es fühlte sich für alle HCD Mädchen, Trainer und mitgereisten Eltern wie ein Sieg an. Nebenbei bemerkt, an Pause war nicht wirklich zu denken. Zwischen den Spielen mussten die Mädchen immer die Halle wechseln. Vorteil, die Beine blieben warm und das erneute aufwärmen vor jedem Spiel konnte man sich bis auf leichtes einpassen sparen. Im vierten Spiel bekamen wir es mit den teils bekannten starken Mädchen des MTG Wangen zu tun. Auch das Spiel konnten die D-Gröbis durch schönen Handball, mit Kämpferherz und vor allem schöne Zusammenspiele und viele Tore mit einem 14:10 verdient gewinnen. Aktuell Platz 4 in der Gruppe. Wir wollten Platz 3 schaffen! Das sollte mit dem Spiel fünf gegen die Mädchen des TSV Allach zu schaffen sein. Doch was jetzt geschah lassen wir aus. Ob es an den Kräften lag, welche langsam dahin schwindeten oder daran, dass wir es zu leicht genommen haben, wir wissen es nicht. Die Enttäuschung saß bei den HCD-Mädchen und Trainern tief. Mit einem 9:9 unentschieden wechselten wir wiederholt die Halle.

So begannen die Platzierungsspiele und durch das letzte Unentschieden mussten die Mädchen als Gruppenvierter gegen den Gruppenersten TSV Schwabmünchen ran. Kein leichter Gegner, aber auch diese Aufgabe muss gemeistert werden. Irrtümlich gingen wir davon aus, dass das das letzte Spiel sei und hatten leider weder Motivation noch Kräfte. Mit einem 10:3 „wollten" wir uns verabschieden. Gott sei Dank riskierten wir doch noch einen Blick auf den Monitor und stellten mit Freuden fest, dass noch lange nicht Schluß war. Wir stehen im kleinen Finale? Wir konnten es nicht glauben. Günzburg hat als Gruppendritter sein Spiel gegen den Gruppenzweiten ALPLA auch verloren. Somit standen wir uns wiederholt gegenüber. Die HCD-Mädchen waren so überrascht, dass sie alles auf eine Karte setzten.

Alle Reservekräfte wurden aktiviert, der dritte Platz war drin! Die D-Gröbis belohnten sich durch super Angriffsspiele, Balleroberung mit Gegenstößen, tolle Zusammenspiele und super Deckung mit einem 10:2 und holten so den 3. Platz der weiblichen D-Jugend beim LEW CUP in Schwabmünchen.

Als Fazit bleibt aus Sicht der Trainer: Mädels, wir sind so stolz auf euch, macht weiter so, seit konzentriert und eifrig im Training, dann könnt ihr euch belohnen. Mit 54 Toren im gesamten Turnier, habt ihr nach den Mädchen des TSV Schwabmünchen die meisten Tore erzielt. RESPEKT! Ihr habt gezeigt, das es durch schöne Zusammenspiele viele unterschiedliche Torschützen geben kann. Ihr habt gezeigt, dass jede einzelne ein großes Handballkämpferherz hat und alle über ihre eigenen Grenzen gehen können. Wenn die Spieler glücklich sind, sind die Trainerinnen es auch!

Jana & Steffi

KommEnergieThomas Geissler Karroseriebau Elektro FischerSchäfer MattenGBZ Getränke Blitzzusteller

Jetzt Online: 15

Heute Online: 404

Gestern Online: 1738

Diesen Monat: 29103

Letzter Monat: 46948

Total: 1992518