Schäfer MattenElektro FischerJohannes Apotheke GröbenzellAbsicherungsExperten GmbHThomas Geissler Karroseriebau

Go 2 gewinnt im Hachinger Tal

Go 2 gewinnt im Hachinger Tal

go2
16 Sep

Mit nur sieben Feldspielerinnen wird das 30:32 (16:17) ein Kraftakt .......


Stark ersatzgeschwächt traten die Gröbis bei der neu gegründeten Spielgemeinschaft zwischen Taufkirchen und Unterhaching an. Zwar freute sich Trainer Frank Graf in Lena Rendel und Toni Thurner gleich über zwei Torhüterinnen, doch leider konnte er nur auf sieben Feldspielerinnen zurückgreifen. Entsprechend motiviert und umso ehrgeiziger gingen Hanna Schiller & Co in die Partie. 

Doch HT Trainer Oliver Götsch erwartete die Gröbis mit einer faustdicken Überraschung. Eine sehr offensive 3-3 Abwehr stellte die Rückraumspielerinnen des HCD vor große Probleme. Dazu kam ein sehr variabler HT-Angriff, der die HCD Abwehr ein ums andere mal überwinden konnte. Die Gröbis stellten in einer Auszeit die Abwehr um, doch zunächst war nach wie vor der HT München am Drücker. Insbesondere Melanie Johannsen hatte mit alleine 5 Toren in den ersten 10 Minuten (insgesamt 13) entscheidenden Anteil daran, dass sich die Gastgeber bis auf 10:4 absetzen konnten. Als schon fast eine Vorentscheidung drohte, nahm der HCD jedoch das Herz in die Hand und versuchte mit Kombinationen und Schnelligkeit, die offensive Abwehr zu überlisten. Die HT-Abwehr konnte sich nicht anders helfen und musste in der Folge zwei Zeitstrafen hinnehmen. Der HCD nutzte diese Überzahl konsequent aus und konnte innerhalb der nächsten 10 Minuten wieder auf ein 12:12 herankämpfen. Bis zum Halbzeitstand von 16:17 verlief das Spiel auf Augenhöhe. 

Nach Wiederanpfiff ließen die Gröbis nichts mehr anbrennen. Konzentriert konnten sie sich im Laufe der zweiten Halbzeit durch Stabilität in der Defensive und etwas überlegteren Angriffen ein kleines Polster von 4-5 Toren aufbauen. Bis kurz vor Schluss hatte das Team um Jana Epple, die mit 10 Toren beste Schützin beim HCD war, trotz nur einer Auswechselspielerin das Spiel im Griff. Erst als es auf die Zielgerade ging und HT München nochmal alles riskierte, ist der Vorsprung nochmals geschmolzen. Am Ende stand ein hart erkämpfter, aber nicht unverdienter 30:32 Auswärtssieg für den HCD auf der Anzeigetafel.  

Nächsten Samstag kommt um 20 Uhr mit dem SV München Laim gleich ein echtes Brett in die Wildmooshalle. Deren Trainer Sascha Schrödter war übrigens auch in der Halle und hat sich schon mal ein Bild von den Gröbis gemacht.

Lohnsteuerhilfe Bayern E.V.we play handballAbsicherungsExperten GmbHGlenmark Windisch Immobilien

So spielt die Liga

04.05.2019 14:00

TG Landshut

40

TSV Herrsching

29

04.05.2019 14:00

ASV Dachau II

28

TSV Vaterstetten

29

04.05.2019 14:00

SV München Laim

22

TSV EBE Forst United

35

04.05.2019 14:00

HT München

32

Kissinger SC

27

04.05.2019 14:00

TSV Ottobeuren

43

MTV Pfaffenhofen

33

04.05.2019 14:00

TSV Haunstetten III

22

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

32

04.05.2019 14:00

TSV Simbach

24

HCD Gröbenzell II

28

Tabelle

1. TSV EBE Forst United

50:2

2. SV München Laim

41:11

3. TG Landshut

38:14

4. TSV Simbach

35:17

5. TSV Vaterstetten

33:19

6. HT München

27:25

7. SG Biessenhofen-Ma.

25:27

8. HCD Gröbenzell II

23:29

9. TSV Herrsching

20:32

10. Kissinger SC

20:32

11. MTV Pfaffenhofen

14:38

12. TSV Haunstetten III

13:39

13. TSV Ottobeuren

13:39

14. ASV Dachau II

12:40

Jetzt Online: 26

Heute Online: 638

Gestern Online: 1548

Diesen Monat: 28409

Letzter Monat: 34366

Total: 1944876